Mauslos

Nachdem der gestrige Ohrhörerpost mir gleich eine Herstellerempfehlung eingebracht hat gleich mal eine Bemerkung ähnlicher Natur:

Warum ist es so schwer, eine Computermaus zu finden, die das tut was man will?

Heute stand ich zum sicher fünften Mal vor einer Wand Zeigegeräte beim geilen Elektroriesen planetarer Natur. Und habe sie angestarrt. Leicht eingeschüchtert.

Es gibt so viele. Es gibt zu viele. Die Apple-Maus würde zu meiner Apple-Tastatur passen, aber das Microsoft-Modell liegt soviel besser in der Hand. Brauch ich Laser? Kabellos? Bluetooth? Eine Zoomfunktion und ein kippbares Scrollwheel?

Und warum leuchten die Dinger im Dunkeln? Sind wir als Techniknation wirklich darauf angewiesen, beleuchtete Mäuse zu benutzen, weil wir sie sonst übersehen würden?

Am Ende ists dann keine geworden. Die alte Logitech-Laptopmaus tuts ja noch. Auch wenn die so klein ist, dass man nach ein paar Stunden Krämpfe im Finger kriegt.

%d bloggers like this: