Bitte lesen,wenn Sie kein/e Skeptiker/in sind

Nein, nicht mein Titel. Der Betreff einer E-Mail, die ich grade im Spamkörbchen gefunden habe.

Unglaublich wie ich jetzt schon auf die emotionale Tour spamesk beackert werde. Kein Wunde, dass AOL und Yahoo!, generell eigentlich einzig und allein für ihre Selbstaufgabe und Menschenliebe bekannt, uns bald davon erlösen wollen.

Ja, Freunde des freundlich-Absurden, jetzt soll man Briefmarken für E-Mails kaufen können, damit man weniger Spam kriegt. Wie das technisch funktioniert ist die eine Sache. Viel wichtiger: Wenn jetzt ein Spammer die eBriefmarken kauft, dann ist doch davon auszugehen, dass seine Mail ohne Behinderung durch Spamfilter in meiner Inbox landet.

Nicht ganz durchdacht, dieser offensichtliche Plan Geld für etwas verlangen zu wollen, das nichts kostet (und haben wir’s nicht geahnt, irgendwann musste ja mal jemand auf den Trichter – aussterbende Redewendungen, sie leben hoch! – kommen?).

Ich für meinen Teil widme mich da doch lieber vertrauenswürdigeren Arten, Geld zu verdienen. So wie das sehr vielversprechende Heimarbeits-Pyramidenschema, das mir die Mail eben da eröffnete…

%d bloggers like this: