Tesafilmverbraucher

Weihnachten ist die Zeit, in der die Nation, ja die Welt sich spaltet.

Nein, nicht in Christen und Andersgläubige. In Könner und Tesafilmverbraucher. Heute war Teil 1 meiner Geschenkverpackungsaktion. Und es ist immer wieder traurig, zugeben zu müssen, dass man kein bisschen aufgerückt ist in die Klasse derer, die mit links ganze Schränke voll an Präsenten schwupps verpackt haben.

Nein, da sitze ich, mit dem Abroller und den Klebesternen bewaffnet, schneide umständlich teils zu kleine, teils zu große Stücke Baumpapier, denke über Worte nach die zu Glockenklängen passen – und bepflastere das halbe Appartement mit durchsichtigen Streifen Tesa.

Aber es soll keiner sagen ich hätte es nicht versucht.

Alle Jahre wieder.

%d bloggers like this: