Profilneurosen

Alle Jahre / Monate wieder überkommt es mich: das virtuelle Aufräumfieber.

Diesmal ist die “Persönliches” Sektion dieser meiner kleinen Website den Bitsparmaßnahmen zum Opfer gefallen. Das zugehörige Blog habe ich ganz simpel gelöscht, fortan wird es nur noch als Link hier weiterleben. Grund für das Ableben dieses stiefmütterlich behandelten Teils der tkathke’schen Internetpräsenz war letztlich, dass es eben nicht zwei verschiedene Stellen braucht an denen ich mich mehr oder weniger zu den gleichen Dingen äußere.

Nebenbei sprang auch noch ein Homepage-Relaunch dabei raus, weil Blogger inzwischen ein paar ganz brauchbare Templates (kudos!) zur Verfügung stellt. Blau ist in. Mal wieder. Das Ganze recht schlicht gehalten, denn Hand aufs Herz, der große HTML-Pirat bin ich nun wirklich nicht. Von Stylesheets, Javascript et cetera ganz zu schweigen.

Langsam sollte ich auch e-mail Adressen konsolidieren. GMail ist nebenbei gesagt sehr zu empfehlen, wenn denn nun endlich mehr Browser unterstützt werden.

%d bloggers like this: