Entscheidung zu Gunsten der Informationsfreiheit

So, hochgeschwollen genug klingt das jetzt.

Was ich eigentlich sagen wollte (nebenbei bemerkt, man hüte sich en general* von Menschen die erst Dinge sagen die sich nicht sagen müssten, und dann “was ich eigentlich sagen wollte”): Von jetzt an wird eingetragen. Auch wenn’s nur ein Satz ist. Oder nur zwei. Oder ein Link… oder oder…

In diesem Sinne: Ich hab jetzt GMail! Ich darf jetzt rausfinden wie meine persönliche Privatsphäre eine eingedrungen seiende ist** und wieso. Und what the fuzz is all about änniwei.

(Nur dass es gleich im Konqueror nicht funktioniert schmälert den Enthus’ dann doch etwas. Vielleicht mit Version 3.2. Mal gucken ob da ein Update her muss…)

Yee-ha!



*Akzente! Wo sind meine Akzente? Sch*%$ Tastatur!

** heute morgen auf Kriegsfuß mit Grammatik.

%d bloggers like this: